Alle Treffer anzeigen
Dieses Fenster schließen

3. Kongress Umsatzsteuer & Strafrecht

Das Spannungsverhältnis Umsatzsteuer – Strafrecht

Die Umsatzsteuer ist ein bedeutender wirtschaftlicher Faktor im Unternehmen, das anzuwendende Recht äußerst komplex. Es unterliegt einem stetigen Wandel durch den Gesetzgeber und einer stark europarechtlich geprägten Rechtsprechung. Dies und systembedingte Schwächen begründen nicht nur wirtschaftliche, sondern auch erhebliche strafrechtliche Risiken für Unternehmen und deren Verantwortliche. Die besondere Mischung aus Steuerrecht und unternehmensbezogenem Strafrecht macht den Kongress für Praktiker aus den Bereichen Steuern und Recht deshalb zu einer lohnenswerten Veranstaltung.

 

Kongress 2019: Das Unternehmen in der Umsatzsteuerfalle

Die Themen

  • (Neue) Stolperfallen im Umsatzsteuerrecht – der Unternehmer zwischen Betrugsbekämpfungsmaßnahmen und Schutz des ehrlichen Unternehmers
    • Versagung der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen und für Ausfuhrlieferungen
    • Problemfeld Reihengeschäft und Lieferkette
    • Probleme beim Vorsteuerabzug
    • Probleme an der Schnittstelle Umsatzsteuer- zum Zollrecht
    • Neue Gesetzgebungsbemühungen zur Umsatzsteuerbetrugsbekämpfung
  • Ansichten und aktuelle Rechtsprechung des EuGH und des BFH zu den „Stolperfallen“
  • Ansichten und aktuelle Rechtsprechung des BGH zu den „Stolperfallen“

 

  • Herangehensweise der Finanzverwaltung
    • Neue Gesetzesinitiative: neue Haftungsregelungen und Versagungsanweisungen
    • Internationale Umsatzsteuerbetrugsbekämpfung und Zusammenarbeit
    • Verschärfung der Steuerbefreiung für innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Chancen, Risiken und Grenzen der neuen Gesetzesinitiativen sowie Herangehensweise in der Steuerprüfung und im Unternehmen
  • Innerbetriebliche Kontrollsysteme – Umsatzsteuer, Zollrecht und Exportkontrolle
    • IKS, CMS im Zollrecht, Umsatzsteuerrecht und Exportkontrollrecht
    • Herausforderungen in der Unternehmensstruktur




Die Referenten
RA FA StrafR Dr. Markus Adick
RA StB Dipl.-Finanzwirt Dr. Carsten Höink
Dipl.-Finanzwirt Ferdinand Huschens, Bundesfinanzverwaltung
Prof. Dr. Markus Jäger, Richter am BGH
Dipl.-Finanzwirt Dirk Schnathorst, FA Düsseldorf
Dr. Christoph Wäger, Richter am BFH

 

 


 

Rückblick 2018

Das Spannungsverhältnis zwischen Umsatzsteuer und Strafrecht 2018/2019

 

Kongressbericht 2018 (PDF-Download)


Themen

  • Aktuelle Entwicklungen in der Rechtsprechung des EuGH
  • Neue Tendenzen in der Rechtsprechung des BGH und BFH
  • Die EU-Mehrwertsteuerreform 2019 – Was bringt das Merkmal des „Zertifizierten Steuerpflichtigen“?
  • Aktuelle Entwicklungen beim Unternehmensstrafrecht
  • Praxiserfahrungen aus Steuerberatung und Strafverteidigung
  • Folgen der strafrechtlichen Entwicklungen für das Umsatzsteuerrecht

 

Referenten

  • Dr. Markus Adick, RA, FA StrafR (Moderation)
  • Dr. Carsten Höink, RA, StB, Dipl.-Finanzwirt (Moderation)
  • Prof. Dr. Jens Bülte, Universität Mannheim
  • Prof. Dr. David Hummel, Referent am EuGH
  • Dipl.-Finanzwirt Ferdinand Huschens, Bundesfinanzverwaltung
  • Prof. Dr. Markus Jäger, Richter am BGH
  • Dr. Christoph Wäger, Richter am BFH

 


 

 

Rückblick 2017

Veranstalter

 

Eine Tagung von C.F. Müller und der Akademie für Fortbildung Heidelberg.

 

Ihre Ansprechpartner

Annette Steffenkock, C.F. Müller GmbH, Tel.: 06221 489257
Stefan Willenbücher, AH Akademie, Tel.: 06221 6503310

 

Anmeldung bei der AH Akademie für Fortbildung Heidelberg

Termin 2019

14. November 2019, 9.30 – 17.00 Uhr
6 Std. nach § 15 FAO und § 9 FBO

 

Veranstaltungsort

Hotel Steigenberger Metropolitan, Frankfurt am Main 

 

» Tagungsflyer (PDF-Download)

Das reformierte Aufsichtsrecht ausführlich kommentiert

Mit neuem, 6. Band

Das praktische Arbeitsmittel

 Die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wie auf praktischen Erfahrungen beruhende Kommentierung berücksichtigt die Feststellungen, Rundschreiben und Verlautbarungen der BaFin, zahlreiche wissenschaftliche Stellungnahmen, bankpraktische Erfahrungen sowie die neueste Rechtsprechung.

Für die Praxis auf wissenschaftlicher Grundlage

Die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wie auf praktischen Erfahrungen beruhende Kommentierung berücksichtigt die Feststellungen, Rundschreiben und Verlautbarungen der BaFin, zahlreiche wissenschaftliche Stellungnahmen, bankpraktische Erfahrungen sowie die neueste Rechtsprechung.

Das reformierte Aufsichtsrecht ausführlich kommentiert

Mit neuem, 6. Band

Das praktische Arbeitsmittel

 Die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wie auf praktischen Erfahrungen beruhende Kommentierung berücksichtigt die Feststellungen, Rundschreiben und Verlautbarungen der BaFin, zahlreiche wissenschaftliche Stellungnahmen, bankpraktische Erfahrungen sowie die neueste Rechtsprechung.

Für die Praxis auf wissenschaftlicher Grundlage

Die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wie auf praktischen Erfahrungen beruhende Kommentierung berücksichtigt die Feststellungen, Rundschreiben und Verlautbarungen der BaFin, zahlreiche wissenschaftliche Stellungnahmen, bankpraktische Erfahrungen sowie die neueste Rechtsprechung.

Das reformierte Aufsichtsrecht ausführlich kommentiert

Mit neuem, 6. Band

Das praktische Arbeitsmittel

 Die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wie auf praktischen Erfahrungen beruhende Kommentierung berücksichtigt die Feststellungen, Rundschreiben und Verlautbarungen der BaFin, zahlreiche wissenschaftliche Stellungnahmen, bankpraktische Erfahrungen sowie die neueste Rechtsprechung.

Für die Praxis auf wissenschaftlicher Grundlage

Die auf wissenschaftlichen Erkenntnissen wie auf praktischen Erfahrungen beruhende Kommentierung berücksichtigt die Feststellungen, Rundschreiben und Verlautbarungen der BaFin, zahlreiche wissenschaftliche Stellungnahmen, bankpraktische Erfahrungen sowie die neueste Rechtsprechung.